Haben Sie den Mut, neu zu denken. Mit mir sind Sie nicht alleine.

Projektmanagement ist kein Hexenwerk. Aber rauskommen aus ausgetretenen Wegen erfordert zunächst Mut und Offenheit.

Als erstes unterstütze ich Sie, sich die richtigen Fragen zu stellen. Was WOLLEN Sie – was wäre gar möglich? Wie schaffen wir ein Wow-Projekt?

  1. Löst das anvisierte Projekt das Problem, das es lösen soll?
  2. Was ist das gewünschte Ergebnis?
  3. Woran merken wir das?
  4. Wozu dient das Ergebnis?
  5. Warum wird das Projekt gewünscht?

Ich unterstütze Sie darin, sich diese Fragen zu stellen und konkreter herauszufinden, welche Zielsetzung Sie mit dem anvisierten Projekt verfolgen und zu fokussieren. Trauen Sie sich, schon früh Kollegen einzubeziehen und gedanklich neue Wege zu gehen.
Bis zu diesem Stadion biete ich an, ein für Sie kostenfreies Gespräch zu führen, indem es darum geht, konkrete, positive Vorstellungen über Ihre Zukunft aufzuzeigen.

Sagen Sie sich: “Mittelmäßiges Dümpeln: Nein, danke!”

Anschließend geht es darum, das WISSEN zu aktivieren und zu erkennen, welche Informationen und Erfahrungen bereits existieren und für das Projekt von Bedeutung sind. Dabei ziele ich auf Erfahrungen und Dinge, die bereits gut funktionieren. Jedes vermeintlich kleine Ding, enthält einen DNS-Strang des Erfolges, den wir für die ganze Organisation nutzbar machen wollen.

Finden Sie kleine Dinge, um Größeres ins Rollen zu bringen!

Damit ein Gefühl des KÖNNENs für die mögliche Umsetzung entstehen kann, mache ich die Anforderungen an das Projekt für jeden handhabbar. Dafür ergänze ich klassisches Projektmanagement und Scrum-Methoden um die spezifische Betrachtung der Ressourcen. Folgende Fragen stelle ich hier u.a.: Welche Ressourcen können wir mobilisieren? Was hat bisher schon gut funktioniert und wo können wir den größten Effekt erzielen? Wie organisieren wir die Arbeit, dass diese bestmöglich getan werden kann und im Zentrum der Aufmerksamkeit das Ergebnis für Sie und dem Kunden steht?

Schreiben Sie die Erfolgskriterien nieder, tragen Sie sie ständig bei sich und erzählen Sie überall von ihrem neuen Wow-Projekt! Kreieren Sie ein unterstützendes Netzwerk!

Klingt das nach viel Vor-Arbeit?! Es mag nach viel klingen, aber die gedankliche ‘Erfindung’ eines Wow-Projektes! ist das Fundament, etwas Einzigartiges zu schaffen. Auch wenn mit den neuen agilen Methoden, die derzeit en vogue sind, schnelles Handeln propagiert wird, so befreit es doch nicht von der geistigen Vorarbeit nach dem Prinzip des WOLLEN. WISSEN. KÖNNEN. Wir kommen schon ins Handeln….